Glauben

Gott zur Ehre, uns zur Lehre

Poesiealbum Einträge von Altmennoniten

 

altmennonitisches Gedicht: Hast Du keine Zeit für Jesum?

Zähl die Gnadengaben


Altmennoniten arbeiten viel und haben wenig an weltlichem Gut.  Sie sind aber ehrlich zufrieden mit dem was sie an weltlichem Gut haben, besonders aber auch was sie an Frieden verspüren.  Sie nehmen diese Gnadengaben demütig und dankbar an und ihre größte Freude ist es, wenn auch die Jugend aus freien Stücken sich für die Nachfolge auf dem schmalen Pfad entscheidet.  Das scheint dann oft die größte Gnadengabe zu sein, denn auch Altmennoniten verspüren, das Fleisch ist schwach und wissen, Gott hat keine Enkel - letzteres heißt, daß jeder junge Mensch selbst zu Jesus finden muß, daß die elterliche Erziehung alleine, das nicht für ihn tun kann.

  • zur vorherigen Seite im Poesiealbum
  • zur nächsten Seite im Poesiealbum

 

Um zu unserem Überblick über altmennonotische Poesiealbumeinträge zurückzukehren, schließen Sie bitte einfach dieses Bild.

Falls Sie nicht von daher verzweigt sind klicken Sie bitte auf den nachfolgenden link

Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster zu unserer homepage

und verschaffen Sie sich von dort einen Überblick über unsere Seiten.

 
Haben Sie Fragen oder Anregungen zu einem der Themen unserer Website? Wir freuen uns über Ihren Anruf oder Ihre Nachricht.
Telefon: (09279) 498   -   E-Mail: familie.arend@dem-wahren-schoenen-guten.de
Copyright 2006-2018 Inhalte: Armin Arend, Gubitzmoos, 95503 Hummeltal
Copyright 2006-2007 Webdesign: dkh Die kaufmännischen Handwerker GmbH, 95503 Hummeltal